Bregenzer Festspiele

Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Besuch der Bregenzer Festspiele. Jahr für Jahr zieht die größte Seebühne der Welt im Juli und August Kulturliebhaber aus aller Welt nach Bregenz an den Bodensee. Zu Recht: Die perfekten Inszenierungen in einzigartiger Naturkulisse kann man schlicht als beeindruckend bezeichnen.

Mit Rigoletto ist wieder ein besonderes Highlight gelungen. Wenn das am Tage recht graue Bühnenbild dann am Abend zum Leben erwacht.....

Rigoletto

Rigoletto ist eine Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi. Das Libretto stammt von Francesco Maria Piave und beruht auf dem Melodrama Le roi s’amuse von Victor Hugo. Die Oper wurde zunächst von der Zensur beanstandet; Verdi und Piave mussten daher unter anderem den ursprünglich vorgesehenen Titel La maledizione (Der Fluch) ändern sowie den Schauplatz von Paris nach Mantua verlegen. Die für Verdi wesentlichen Elemente, wie die verkrüppelte Hauptfigur Rigoletto und der Sack, in den dessen sterbende Tochter gesteckt wird, blieben jedoch erhalten.

Die Oper gilt als das erste Meisterwerk Verdis und begründete dessen Weltruhm. Verdi selbst hielt Rigoletto für eines seiner gelungensten Werke und im Unterschied zu anderen Verdi-Opern gibt es keine Überarbeitungen oder Neufassungen. Rigoletto war schon bei der Uraufführung ein überwältigender Erfolg und wurde in den nächsten Jahren an fast allen europäischen Opernhäusern gespielt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das Libretto häufig als „Schauerstück“ und die Musik als triviale „Leierkastenmusik“ kritisiert; heute ist der Rang von Rigoletto beim Publikum wie bei den Fachleuten unbestritten. (Wikipedia)

Mit unseren speziell für die Zeit der Bregenzer Festspiele zusammengestellten Angeboten können Sie Kulturgenuss mit Genusstagen in der Allgäu Sonne verbinden – Karten für die Aufführung und Transfer zu den Festspielen inklusive.

zu unserem Angebot